Handelsblatt testet Reisekrankenversicherungen

auslandskrankenversicherung (2) Das Handelsblatt hat in seiner Ausgabe vom 17.06.2014 Testergebnisse zur Reisekrankenversicherung und Reiserücktrittsversicherung veröffentlicht.
Der  Test selbst wurde von der renommierten und auf die Bewertung von Versicherungen spezialisierten Ratingagentur Franke und Bornberg durchgeführt.

Geprüft wurde der Leistungsumfang der verschiedenen Reisekrankenversicherung Tarife. Anders als bei den Produkttests der Stiftung Warentest wurde bei der Bewertung auch die Tarifprämie mit einbezogen.

Beim Leistungsumfang wurde insbesondere die Versicherungsleistung  für stationäre Heilbehandlung im Ausland geprüft. Außerdem war ein wichtiger Prüfungspunkt , unter welchen Voraussetzungen vom Reiseversicherer ein Rücktransport des Versicherungsnehmers nach Deutschland organisiert und bezahlt wird. Schließlich zahlen manche Anbieter auch ein Krankenhaustagegeld, was ebenfalls positiven Niederschlag im Testergebnis fand.

Die Testsieger Reisekrankenversicherung

Kategorie Singles

hier hat die Allianz mit 94 Punkten das beste Ergebnis erzielt. Nur knapp dahinter liegt die Barmenia  mit 94 Punkten.

Testsieger

Testsieger

1. Platz
94 Punkte

Allianz

Tarif R.32

 

2.Platz2.PLatz
91 Punkte
Barmenia
Tarif TRKS

 

3_platz3.Platz
82,5 Punkte

Vigo  Signal  DEVK  Inter  Pax

 

 

Kategorie Familien

Auch hier hat die Allianz mit 97 Punkten deutlich die Nase vorne. Zweiter Sieger wurde wieder die Barmenia  mit 94 Punkten.  Den 3. Platz erreichte der ADAC.

Testsieger

Testsieger

1. Platz
97 Punkte

Allianz  

Tarif R.32

 

2.Platz2.PLatz
94 Punkte
Barmenia
Tarif TRKF

 

3_platz3.Platz
91 Punkte

ADAC Schutzbrief

 

Unser Hinweis : Nach der Einschätzung von Verbraucherschützern ist eine Auslandskrankenversicherung die wichtigste Absicherung bei Auslandsreisen.

 

 

 

Neuer Reisekrankenversicherung Test

Die Stiftung Warentest hat in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift Finanztest vom Juni 2014 wieder die wichtigsten Reisekrankenversicherungen am Markt eingehend getestet.
Dabei wurden 81 verschiedene Reisekrankenversicherung Tarife hinsichtlich des Leistungsumfangs, der Allgemeinen Versicherungsbedingungen, der Höhe der Prämie und der Transparenz genau untersucht. Untersucht wurden in diesem Vergleichstest ausschließlich Jahres-Reisekrankenversicherungen, die sich automatisch verlängern. Die Höhe der Prämie wird zwar in der Ergebnistabelle aufgeführt. Sie findet aber keinen Eingang in die Bewertung. Ein hinsichtlich des Leistungsumfangs nur befriedigender Tarif schneidet also bei einer günstigeren Versicherungsprämie nicht besser ab als ein vergleichbares aber teureres Angebot.

Testsieger Reisekrankenversicherung für Familien

Den günstigsten Jahresschutz für beliebig viele Reisen im Jahr (maximale Reisedauer 56 Tage pro Reise) erhält man bei TravelSecure der Allianz und der Hanse Merkur Reiseversicherung. Bei der Allianz kostet der Jahresschutz für Familien weniger als 20 EUR, bei TravelSecure (Würzburger Versicherung) muss man 28 Euro zahlen.Nur ausreichend wurden von den Versicherungsexperten der Stiftung Warentest z.B die Angebote der Gothaer und der Europa bewertet.

Testsieger Reisekrankenversicherung Enzelpersonen

Auch hier liegt die Allianz in Führung. allerdings nur knapp vor der Debeka . Für Senioren (darunter fallen in der Reisekrankenversicherung je nach Anbieter Personen ab 60, 65 oder 70 Jahren) ist die Debeka laut Finaztest günstig und sehr gut, da sie keinerlei Alterszuschlag berechnet. Insoweit ist die Debeka sicher dr TOP TIPP für diese Zielgruppe. Allerdings berichten einige Kunden auch von Problemen mit der Debeka beim Schadenservice vor Ort . So berichtet ein Debeka Kunde unter dem Pseudonym „Antefix“ im „http://www.test.de/Auslandsreise-Krankenversicherung-Neue-Vertraege-besser-als-alte-4702491-4702493/“>Kommentarbereich von Finanztest :

Allerdings hatte ich 2013 große Realisierungsprobleme: Kein Vertragsarzt vor Ort, keine E-Mail- (geschweige Skype-)Verbindung zur Koblenzer Zentrale, tel. Gesprächsbereitschaft ohne brauchbare med. Fachkenntnisse (u.d. ‚Erstattung‘ von Mobilfunkgebühren muss belegt werden). Nach Rückkehr wurden alle medizinischen Belege zunächst verworfen und die innerhalb der 70 Reisetage wg. unerträgl. Schmerzen selbst vorgenommene Flugumbuchungs-Gebühr nicht anerkannt. Trotz Verzicht auf verlängerte Aufenthaltskosten und einen 19.000 € teuren Ambulanzflug. Die Günstigkeit besteht also nicht aus lauter Wundern.

Wechsel der Reisekrankenversicherung

Die aktuelle Tarifgeneration der Reisekrankenversicherungen ist in Bezug auf die Versicherungsbedingungen oft deutlich besser als die früheren Auslandskrankenversicherungen. Gerade beim wichtigen Punkt „Krankenrücktzransport“ sind die neuerdings gebräuchlichen Versicherungsbedingungen kundenfreundlicher. Da sich die Reisekrankenversicherungen als Jahresversicherungen automatisch verlängern , haben viele Kunden noch alte Bedingungen. Finanztest rät insoweit zu einem Wechsel des Tarifs. Der alte Jahresvertrag kann unter Einhaltung der gesetzlichen bzw. vertraglich verinbarten Frist beim bisherigen Versicherer schriftlich gekündigt werden. Danach kann über das Internet problemlos eine neue Reisekrankenversicherung mit verbesserten Bedingungen abgeschlossen werden.

Neuer Test Reiserücktrittsversicherung

finanztest 2.2014 Jedes Jahr Februar ist es wieder soweit:  Die Stiftung Warentest veröffentlicht ihren neuesten Test zur Reiserücktrittsversicherung. Das Feld der teilnehmenden Versicherer hat sich leicht verändert. Die AXA , die sich 2013 noch dem Vergleichstest gestellt hat, war in diesem Jahr nicht vertreten. Damals hatten die AXA/InterPartner Tarife nur mit einer 3.5 abgeschlossen und bei der Jahres-Reiserücktrittsversicherung für Familien nur den letzten Platz erreicht.

Erstmals hat die Bayerische/TravelProtect ihre Reiserückttrittsversicherungs-Tarife ins Rennen geschickt und mit der Testnote GUT ein durchaus respektables Ergebnis erreicht. Testsieger bei den Einmal-Reiserücktrittsversicherungen wurde die Würzburger Versicherung und bei den Jahres-Reiserücktrittsversicherungen belegte die AGA (Allianz Globale) den ersten Platz.

Reiserücktrittsversicherungen vergleichen

Der ADAC war im Finanztest mit Tarifen für Mitglieder und Nichtmitglieder vertreten. Die Prämien unterscheiden sich hier deutlich. Während Mitglieder für eine Familien Jahresversicherung mit einer Versicherungssumme von 3000 EUR eine Versicherungsprämie von 108 EUR zahlen, müssen Familien ohne ADAC Mitgliedschaft für den gleichen Versicherungsschutz  144 EUR bezahlen. Zum Vergleich: bei TravelProtect kostet der gleiche Vertrag 96 und beim Testsieger AGA 136 Euro.

Insgesamt fiel der Test recht zufriedenstellend aus und er bezeugt, dass die teilnehmenden Versicherungen in den letzten Jahren viel dazu gelernt haben. Lediglich einmal wurde die Note „ausreichend“ vergeben.

Bemängelt wird von den Verbraucherschützern, dass nicht alle Anbieter den Versicherten die Möglichkeit bieten, sich bei Streitigkeiten aus dem Versicherngsverhältnis kostenlos an den Versicherungsombudsmann zu wenden. Die AGA, die ERV, die URV und der ADAC bieten ihren Kunden diese Möglichkeit jedenfalls nicht.

Weiterer Schwachpunkt ist laut den Versicherungsexperten der Stiftung Warentest die unsinnige Fülle von Informationen, mit denen die Versicherer ihre Kunden überschütten. Weniger wäre hier mehr. Immer noch konnte den Gesellschaften das „Versicherungslatein“ nicht abgewöhnt werden. Offenbar mit dem Ziel, den Versicherern eine weitere Motivation für transparentere Versicherungsbedingungen zu geben, hat Finanztest den Punkt Transparenz/Verständlichkeit mit 10% in das Gesamtergebnis einfließen lassen.

Insgesamt konnten die Versicherer für Transparenz 20 Punkte erhalten. Klassenbester war hier die Euro Assistance mit ihrer Eura 24 Produktlinie, die immerhin 9 Punkte bekam. Dies zeigt aber auch, wie schlecht in diesem Punkt viele Versicherern abschneiden und wie groß der Nachholbedarf bei einigen noch ist.

Reisekrankenversicherungen im Test – Alterszuschlag

ReisekrankenversicherungReisekrankenversicherung – Senioren mit hohen Alterszuschlägen

Ist das Altersdidkriminierung oder Versicherungsmathematik ? Alle Anbieter von Auslandskrankenversicherungen, die am aktuellen Finanztest Vergleich 2013 teilgenommen haben, verlangen für Senioren hohe Zuschläge auf die Reisekrankenversicherung Tarife. Manche Anbieter haben auch eine Altershöchstgrenze,über die hinaus keine Reisekrankenversicherungen mehr angenommen werden.

Viele Senioren klagen über Beitragszuschlag in der Reisekrankenversicherung

Alterszuschläge in der Reisekrankenversicherung gibt es nicht nur bei Neukunden. Auch Senioren, die schon eine gültige Reisekrankenversicherung-Police besitzen, werden von den Versicherungsunternehmen angeschrieben. Sie haben dann entweder die Wahl, den Vertrag zu kündigen oder eine oft erhebliche Beitragserhöhung zu akzeptieren.

Auf altersdiskriminierung.de. beschwert sich ein Nutzer: „Auch bei mir wurde der Beitrag für die ADAC Auslands-Krankenschutz-Versicherung wegen des Alters (66 Jahre) verdoppelt. Nicht verkennend, dass mit zunehmenden Alter ein höheres Krankheitsrisiko besteht, fühle ich mich durch eine Verdoppelung des Beitrages diskriminiert. K.M.“

Ab welchem Lebensalter beginnt der Alterszuschlag in der Auslandskrankenversicherung ?

Der Alterszuschlag beginnt bei manchen Versicherern schon bei 60 Jahren. So verlangt die Universa, die von der Stiftung Warentest mit Sehr Gut (0,8) bewertet wurde eine Tarifprämie von 12,84 EUR, die sich ab dem 60 Lebensjahr auf 38,64 erhöht.

Bei der HUK Coburg, die auch noch mit Sehr Gut (1,3) bewertet wurd erhöht sich die Prämie von 8,90 EUR auf 33,60 EUR – allerdings erst ab 70 Jahren.
Die Inter – mit Sehr Gut (1,1) bewertet – , erhöht von 7,50 EUR auf 15 EUR – und zwar für Kunden ab 66 Jahren.

Noch unübersichtlicher wird es bei der LVM – Sehr Gut (1,5) – dort erhöht sich die Jahresprämie von 11 EUR ab 60 Jahren auf 22 EUR und ab 75 Jahren auf 44 EUR.

Es wäre wünschenswert, wenn die Stiftung Warentest diese schwer nachvollziehbaren Beitragssprünge stärker im Vergleichstest bewertet.

jahres_reisekrankenversicherungReisekrankenversicherungen – erst die Bedingungen prüfen und dann Vertrag abschließen

Auch und gerade für Senioren gilt daher unsere Empfehlung, sich vor dem Abschluß einer Reisekrankenversicherung über Prämien und Versicherungsumfang zu informieren.

Reisekrankenversicherung – ADAC verbessert Bedingungen

ADAC ReisekrankenversicherungADAC mit verbesserten Leistungen im Auslandskrankenschutz

In der aktuellen Motorwelt vom Juli 2013 informiert der ADAC seine mitglieder über Verbesserungen im Auslands-Krankenschutz. Der ADAC verbessert insbesondere sein Leistungsspektrum für Familien mit Kindern. Es ist für Eltern schwierig und belastend, wenn sie selbst im Ausland schwer erkrankt oder verunfallt sind und dann auch noch die Rückreise der Kinder organisieren oder begleiten sollen. In den neuen AVB (die uns noch nicht vorliegen) ist nach Angaben des ADAC eine Kostenübernahme für die Betreuung und die Rückreise minderjähriger Kinder enthalten.

ADAC Reisekrankenversicherung zahlt auch bei Geburten im Ausland

Außerdem übernimmt der ADAC im Rahmen seiner Reisekrankenversicherung ab 29.7.2013 auch die Behandlungskosten für Geburten bis zur 36. Schwangerschaftswoche.

ADAC erhöht Zahlungen für Überführung

Bei Todesfällen im Ausland erstattet der ADAC nach der Tarifänderung 10.000 EUR statt bisher 5.000 EUR für eine Überführung oder eine Beerdigung bzw. Feuerbestattung vor Ort.

ADAC Reisekrankenversicherung im Test

Die Reisekrankenversicherung des ADAC erscheint nicht im aktuellen Finanztest vom Juni 2013. Der ADAC hatte sich am Finanztest Vergleich nicht beteiligt, da die Tarife gerade in Überarbeitung waren. Inwieweit die berbesserten Bedingungen der ADAC Reisekrankenversicherung die Verbraucherschützer überzeugen bleibt abzuwarten. Im Juni 2012 hatten Sie im Finanztest dem ADAC nur ein mageres “befriedigend(3.0)” zugesprochen.
Auch bei Vergleichsportalen wie dooyoo schneidet der ADAC mit einer Bewertung von 3 Punkten (Bewertungsskala o-5 bei 21 Erfahrungsberichte) nicht übermäßig gut ab. Dabei fällt auf, dass einigen sehr zufriedenen Kunden einige vollkommen unzufriedene gegenüberstehen. Durchschnittliche Bewertungen gobt es fast gar nicht.

 

 

Reisekrankenversicherung für Thailand Reisen

reisekrankenversicherung thailandSie haben Ihre Langzeit Reisen nach Thailand aufwendig geplant, und nun steht ein längerer Aufenthalt in dem südostasiatischen Land endlich bevor. Ein längerer Aufenthalt im fernen und exotischen Thailand, auf den Sie sich sehr freuen! Aber es gibt ein paar Dinge, die Sie beachten sollten – vor allem, wenn es tatsächlich ein längerer Aufenthalt in Thailand sein sollte. Eine Reisekrankenversicherung ist ein Krankenversicherungsprodukt, das Sie kaufen, um Versicherungsschutz zu genießen, falls Sie bei Ihren Langzeit Reisen krank werden sollten. Nur in seltensten Fällen wird Ihre gesetzliche Krankenkasse für Kosten aufkommen, wenn Sie in Thailand sind. Eine Reisekrankenversicherung hingegen übernimmt die Kosten für medizinische Behandlungen in Thailand, im Notfall ist auch eine Rückführung nach Deutschland eingedeckt. Schätzungsweise die Hälfte aller Deutschen werden auf Langzeit Reisen in Thailand krank und benötigen ärztliche Hilfe!

Reisekrankenversicherung für Thailand Reisen

Eine Reisekrankenversicherung ist ebenfalls von enormer Bedeutung, wenn Sie sehr krank werden, bevor Sie Ihre Reise nach Thailand antreten und daher die Reise stornieren müssen. In diesem Fall wird Ihnen die Reisekrankenversicherung sämtliche anfallenden Stornierungskosten erstatten. Die meisten Reisebüros oder Fluglinien werden Ihnen rein gar nichts erstatten, wenn Sie die Reise nicht antreten. Eine Reisekrankenversicherung deckt diese Kosten. Eine Reisekrankenversicherung bietet mehr, als Ihnen vielleicht bewusst ist. Überlegen Sie sich einmal, wie wichtig Ihnen die folgenden Faktoren sind, und halten Sie sich dann vor Augen, dass man eine Reisekrankenversicherung für weniger als 20 Euro erwerben kann.

>>>>> Reisekrankenversicherungen im Leistungsvergleich <<<<<

* Innere Ruhe: Der Seelenfrieden, den Sie durch eine Reisekrankenversicherung erhalten, kann nicht in Zahlen ausgedrückt werden. Nichts ist schlimmer als die Angst, auf Langzeit Reisen in Thailand sehr krank zu werden. Es gibt Sprachbarrieren, und Sie müssen sich immer Sorgen machen, was passiert, wenn es ein längerer Aufenthalt ist und Sie medizinische Behandlung in Anspruch nehmen müssen.

* Abdeckung für persönliche Gegenstände: Eine Reisekrankenversicherung deckt meist auch den Schutz Ihrer persönlichen Effekte ein. Dies ist hilfreich, wenn Ihr Gepäck verloren geht, oder Ihre Kamera oder Handy beschädigt werden. Die Versicherung wird anstandslos für Reparatur oder Ersatz aufkommen. Wenn etwas mit Ihrem Gepäck oder Ihren Sachen passiert und Sie nicht versichert sind, wird es sehr aufwendig und teuer werden, alle Ihre kaputten Gegenstände zu ersetzen.

* Höhe der Leistungen: Wie bei den meisten anderen Versicherungen auch, werden Sie ein Interesse an einer ausreichend hohen Versicherungssumme haben. Es ist auch durchaus sinnvoll, bis zu einem gewissen Grad überversichert zu sein, so dass Sie sicher sein können, bei Inanspruchnahme genug zu bekommen. Wenn es ein längerer Aufenthalt sein sollte, werden Sie die Versicherungssumme gewiss aufstocken wollen. Wenn Sie nur einen Urlaub für vier oder fünf Tage planen, wird ein etwas niedrigerer Versicherungsschutz ausreichen.

* Einzelreise oder mehrere Langzeit Reisen: Wenn Sie nur selten reisen und es unwahrscheinlich ist, dass Sie mehr als einmal pro Jahr nach Thailand reisen, genügt eine temporäre Reisekrankenversicherung, die nur für diese eine Reise gültig ist. Wenn ein längerer Aufenthalt geplant ist oder Sie im Laufe des Jahres öfters nach Thailand reisen, können Sie eine Reisekrankenversicherung für das ganze Jahr abschließen, die Ihnen Versicherungsschutz verleiht, egal wohin oder wie oft Sie verreisen. Dies ist ideal für Menschen, die gerne langzeit reisen.

Sie haben Ihre Langzeit Reisen ausführlich geplant, um sich für einen tollen Urlaub in Thailand vorzubereiten. Machen Sie nicht den Fehler, auf eine Reisekrankenversicherung zu verzichten. Sie haben zu hart für diesen Urlaub gearbeitet, als dass Sie noch irgendwelche Risiken zulassen sollten. Sprechen Sie mit einem Versicherungsfachmann, der Ihnen detaillierte Informationen über den Versicherungsschutz zukommen lassen kann. So wissen Sie genau, welche Leistungen in welcher Höhe eingedeckt sind. Ignorieren Sie also nicht die Notwendigkeit einer Reisekrankenversicherung. Ein längerer Aufenthalt im Krankenhaus wegen einer Krankheit oder einer Verletzung wäre schlimm genug. Nicht versichert zu sein und dann nur eine notdürftige Behandlung zu erhalten, wäre hingegen schrecklich.

Elvia Reiseversicherungen der Allianz Global Assistance (AGA) mit Produkt Updates

Die Allianz Global Assistance (AGA) startet mit neuen Elvia Reiseschutzangeboten ins neue Jahr. Seit dem aktuellen Monat November gibt es einen Reiseschutz für den immer schneller wachsenden Markt der Golfer. bzw. der Golfreisen.
Zudem gibt es einige erweiterte Leistungen bei dert Reiserücktrittsversicherung und beim Reiseabbruch.
Auch die Preisstaffeln bei den Jahresversicherungen wurden angepasst und erhöht. Familien können jetzt in der Elvia Jahres-Reiserücktrittsversicherung Versicherungssummen bis 12.000EUR absichern. Hinzu kommen die innovativen Elvia Flex – Schutz-Tarife ohne Selbstbehalt.

Gute Nachrichten für Golfer

Golfspieler auf Golfreisen können jetzt auch im Rahmen einer Reisegepäckversicherung bei der AGA den Verlust oder die Beschädigung des Golf Equipments versichern (meist sind Sportgeräte in der klassischen Reisegepäckversicherung nicht mit versichert). zusätzlich gibt es auch noch die Möglichkeit, den finanziellen Verlust bei wetterbedingtem Ausfall von Startzeiten bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme ersetzt zu bekommen. Bei einem sog „hole in one“ während eines Turniers werden von der AGA bis zu 1.500 EUR übernommen.

Verbesserungen bei der Elvia Reiserücktrittsversicherung

Bei dem Elvia Familientarif können ab sofort auch zwei Familien von der gebuchten Reise zurücktreten, wenn sie gemeinsam verreisen wollten und bei einer der Familien ein unerwarteter Krankheitsfall aufgetreten ist. Auch wenn bei Naturkatastrophen bei der Elvia Reiserücktrittsversicherung versichertze Kunden länger als geplant am Urlaubsort bleiben müssen ersattet die AGA jetzt bis zu 4.000 EUR für die nachgewiesenen Mehrkosten von Unterkunft, Verpflegung und Rückreise. Viele Reiserücktrittsversicherungen leisten im Gegensatz dazu nicht bei Naturkatastrophen. Insoweit ist dies ein wirklich wichtiger Zusatznutzen für die Kunden der AGA.

Hier Elvia Reiseversicherung online abschließen